Kopfbild Dresdner Schachfestival e.V.
Dresdner Schachfestival e.V.

Dresdner Schachfestival

Förderung

Diese Maßnahme wird mitfinanziert durch Steuermittel auf der Grundlage des von den Abgeordneten des Sächsischen Landtags beschlossenen Haushalts.

Veranstaltungen

Verbände

Kooperationen

24th European Senior Team Championship 2022 (26th October - 4th November 2022)

Festveranstaltung anlässlich des 25. Dresdner Schachsommers

DSC 5995Am gestrigen Abend fand die Festveranstaltung anlässlich des 25. Dresdner Schachsommers im Lingnerschloss statt.

Petrus meinte es gut, so dass Dr. Dirk Jordan, Präsident des Schachfestival e.V., die zahlreichen Gäste bei bestem Wetter auf den Terrassen des Lingnerschlosses begrüßen konnte. Die Grußworte der Landeshauptstadt Dresden überbrachte Bürgermeister Detlef Sittel. Nach den Grußworten des Vizepräsidenten des Schachverbands Sachsen Ronald Wilhelm folgte die Auszeichnung der besten Dresdner Nachwuchstalente durch den technischen Leiter des ZMDI Schachfestival e.V. Andreas Schneider. In der vergangenen Saison konnten unter den in Dresdner Vereinen aktiven Kindern und Jugendlichen bis 18 Jahre Kassandra Klemke und Christoph Dahl ihre Schachwertzahl am meisten verbessern. Beide erhielten für ihre herausragende Leistung einen Pokal aus den Händen von GM Wolfgang Uhlmann. Eine weitere Auszeichnung folgte: anlässlich des am Sonntag beginnenden 60. Weltkongresses für Problemschach und der 41. Weltmeisterschaft im Lösen von Schachproblemen gab es in der Sächsischen Zeitung ein Preislösen. Auf den Sieger warteten 50 € und die Teilnahme an der Festveranstaltung auf dem Lingnerschloss. Der glückliche Gewinner ist U. Hoffmann aus Radebeul, der seine Auszeichnung von Dr. Torsten Linss und Frank Reinhold vom Organisationteam der „Problemschacher“ entgegennahm. Anschließend weihte Dr. Silvio Baier das Publikum ein wenig in die Geheimnisse des Problemschachs ein indem er das so genannte "Dresdner Problem" erläuterte.

Konditionsblitz als Protestschach

Das anschließende Konditionsblitz am Großfeldschach wurde in einer besonderen Variante gespielt – als Protestschach. Als „Protestierer“ traten GM Georg Meier und GM Falko Bindrich in Erscheinung. Sie hatten für ihr Team jeweils einmal die Möglichkeit gegen einen Zug Protest einzulegen – und zwar dann, wenn der Zug ihrer Meinung nach zu schlecht war. An den weißen Figuren agierten GM Wolfgang Uhlmann, Christoph Dahl und an der Uhr Bürgermeister Detlef Sittel. Für das „schwarze“ Team, das am Ende als Sieger vom Platz ging, spielten FM Maximilian Neef , Kassandra Klemke und die Uhr drückte der Referent für Breitensport des DSB Hugo Schulz.

Jubiläums – Ballonwettfliegen und 25 Blitzpartien mit dem Mister-Blitz des Deutschen Schachs GM Klaus Bischof

Direkt im Anschluss ging es flott weiter. GM Klaus Bischoff trat zu 25 Blitzpartien an und beim Jubiläums – Ballonwettfliegen starteten 80 silberne Ballons in den Dresdner Himmel. Den ersten drei Startern der Ballons, die die weiteste Strecke zurückgelegt haben, winken attraktive Preise.

Auch für das leibliche Wohl war durch das Restaurant Lingnerterrassen bestens gesorgt. Bei gutem Essen, Wein und Bier war es ein Genuss, den Blick über das Elbtal Dresden die Elbe schweifen zu lassen. So dachte noch lange niemand ans nach Hause gehen; bei Gesprächen und der ein oder anderen Partie Schach verweilten die Gäste in lockerer Atmosphäre noch lange nach Einbruch der Dunkelheit – ein rundum gelungener Abend!

DSC 5853Dr. Dirk JordanDSC 5854DSC 5867Rasmus Svane links Dennis WagnerDSC 5876BM Detlef SittelDSC 5879BM Detlef SittelDSC 5886DSC 5888Ronald WilhelmDSC 5893Andreas SchneiderDSC 5913Kassandra Klemke Christoph DahlDSC 5919U.Hoffmann F.Reinhold T.Linss D.JordanDSC 5929Dr.Silvio Baier links Frank ReinholdDSC 5946DSC 5955DSC 5969DSC 5976DSC 5988DSC 5989DSC 6039Christoph Dahl Klaus BischoffDSC 6056DSC 6089Kerstin Arnhold

Halbzeit beim FIDE - Open

DSC 5749Beril Bayrak links Roland Schmitt

Im German Masters zeigt sich die Ausgeglichenheit des Feldes. In der 3. Runden wurde nur eine Partie entschieden (Svane-Buhmann 0:1). Es konnte sich noch kein Spieler nach oben absetzen.

Im FIDE Open stand heute die 5. Runde an. In der Gruppe A setzte sich Vladimir Zakhartsov mit einem Sieg allein an die Spitze des Feldes. Er gewann gegen Toms Kantans, während sich die anderen beiden 4-Punkter Matthias Dann und Vladimir Onischuk remis trennten.

Auch die Gruppe B hat nach der 5. Runde einen allein führenden – Jörg Fritsche, der bislang alle Partien siegreich beendete. 

In der Gruppe C spielt die an Platz 28 gesetzte Beril Bayrak ein tolles Turnier. Sie gewann gegen den an Platz 3 gesetzten Roland Schmitt und geht mit 4,5 Punkten in die 6. Runde.

 

DSC 5743Bindrich links Huschenbeth DSC 5744Khenkin links Konstantin Urban DSC 5745Matthias Dann links Vladimir Onischuk DSC 5747Zakhartsovlinks Kantans DSC 5748Gengchun Wong links Renato Frick DSC 5755Alexander Kovchan DSC 5756Konstantin Urban DSC 5762Kar Yan Wong DSC 5767Meier links Blubaum

Im German Masters zeigt sich die Ausgeglichenheit des Feldes. In der 3. Runden wurde nur eine Partie entschieden (Svane-Buhmann 0:1). Es konnte sich noch kein Spieler nach oben absetzen.

Im FIDE Open stand heute die 5. Runde an. In der Gruppe A setzte sich Vladimir Zakhartsov mit einem Sieg allein an die Spitze des Feldes. Er gewann gegen Toms Kantans, während sich die anderen beiden 4-Punkter Matthias Dann und Vladimir Onischuk remis trennten.

Auch die Gruppe B hat nach der 5. Runde einen allein führenden – Jörg Fritsche, der bislang alle Partien siegreich beendete.

In der Gruppe C spielt die an Platz 28 gesetzte Beril Bayrak ein tolles Turnier. Sie gewann gegen den an Platz 3 gesetzten Roland Schmitt und geht mit 4,5 Punkten in die 6. Runde.

Vladimir Zakhartsov gewinnt ELO - gewertetes Blitzturnier!

DSC 5729Sieger Blitz Blubaum Zalhartsov HuschenbethBeim Jubiläums - Schachsommer durfte eines nicht fehlen: unser beliebtes Blitzturnier. Gestern Abend war es soweit; Hauptschiedrichter Frank Jäger und sein Team konnten 85 Spieler im Turniersaal begrüßen, darunter 24 Titelträger. Etliche Teilnehmer kamen eigens für das Blitzturnier ins Wyndham Garden Hotel, manche aus der näheren Umgebung, andere , wie z.B. einige tschechische Schachfreunde auch von weiter her. Nach 11 Runden stand der Sieger fest:Vladimir Zakhartsov. Er gewann das Turnier mit 9 Punkten ganz knapp vor Matthias Blübaum und Niclas Huschebeth.

 

 

Unser Fotograf Karsten Wieland hat die Stimmung im Saal wunderbar eingefangen:

DSC 5609DSC 5616DSC 5617 Alex Nguyen bezwang Viktor Kortschnoi im Simultan heute traf er auf Georg MeierDSC 5633DSC 5635DSC 5647DSC 5658DSC 5661DSC 5664DSC 5675DSC 5696DSC 5721DSC 5724Sieger Zakhartsov erhalt Pokal von Martin SebastianDSC 5738

 

Tolle Partien trotz großer Hitze!

DSC 5571Niclas HuschenbethIm gut klimatisierten Turniersaal ließ sich die Hitze des heutigen Tages gut aushalten, so dass sie der Güte und Länge der Partien keinen Abbruch tat– das zeigte sich auch in teils lang umkämpften Partien.Im German Masters sinkt die Remisquote – Ergebnis der sog. Sofia-Regel, welche ein Remisangebot vor dem 40. Zug verbietet.
Dies trifft auch für die Gruppe A zu, in welcher insbesondere an den vorderen Brettern bedingungslos gekämpft wird. Auch die GM schenken sich nichts.
In der Gruppe B war J. Fritzsche der Nutznießer des Unentschiedens am Spitzenbrett zwischen M.-H. Herbrig und H. Schwarz. Damit konnte er sich als einziger mit voller Ausbeute an die Spitze setzen.
Die Spitze der Gruppe B ist nach Remisschluss an Brett 1 und 2 näher zusammengerückt. Sehr spannend, wie sich der Kampf des jetzigen Quartetts fortsetzt.

DSC 5535Dr. Ulrich ZalewskiDSC 5536Roland Schmitt linksDr. Ulrich ZalewskiDSC 5538Alexander Danin links Leonid SawlinDSC 5540Dennis Wagner links Vladimir ZakhartsovDSC 5546Matthias DannDSC 5561Marie Helen HerbrigDSC 5562Hilmar SchwarzDSC 5567Rainer Buhmann links NisipeanuDSC 5574Matthias Blubaum

German Masters hat begonnen

DSC 5474 German Masters 2017aNach Auslosung am gestrigen Abend startete heute das German Masters in die erste Runde. Das ausgeglichene Feld und vielleicht auch ein erstes Abtasten zeigte sich darin, dass lediglich eine Partie entschieden wurde; diese ausgerechnet zwischen den Vereinskameraden Svane und Huschenbeth (Hamburger SK, 0:1).

FIDE Open

In der Gruppe A bringen ab der heutigen Runde die Spieler der Challenge, welche sich nicht für das German Masters qualifiziert hatten, frischen Wind in die Setzliste. Vorentscheidungen sind nach einem Drittel jedoch noch nicht gefallen.

In der Gruppe B mischt sich das Feld immer mehr. Mittlerweile ist von den Top-5 nur noch Jochen Eilers an den vorderen Brettern zu finden.

Anders dagegen die C-Gruppe: Hier haben die Vorderen der Setzliste bisher das Turnier im Griff.

DSC 5489Nisipeanu Blubaum2DSC 5492 Philipp Richter links Louis RosselDSC 5495Igor Khenkin links Franz BrauerDSC 5500Sergei Ovsejevitsch links Vincent KeymerDSC 5503Beril Bayrak links Kar Yan WongDSC 5508Fedor Mishin

Starterfeld des German Masters komplett

DSC 5439 Sieger im ChallengeRainer Buhmann, Falko Bindrich und Niclas Huschenbeth komplettieren das Starterfeld des German Masters. Die Challenge, das Qualifikationsturnier zum German Masters, bot Spannung bis zum Schluss. Gewissheit über den Sieger und die Plätze 2 und 3 brachte erst die letzte Runde. Rainer Buhmann blieb mit einem Remis gegen Ferenc Langheinrich und 7 Punkten an der Spitze. Falko Bindrich gewann seine letzte Partie gegen Matthias Dann und wurde mit 6 ½ Punkten Zweiter. Sein Remis gegen Klaus Bischoff brachte Niclas Huschenbeth den dritten Platz in der Challenge und damit die Qualifikation für das Masters.

 

FIDE Open

Die zweite Runde brachte in der Gruppe A an den vorderen Brettern keine Überraschungen. Die favorisierten Spieler waren allesamt erfolgreich.

Ein etwas gemischteres Bild bot die Gruppe B. Hier starteten einige nach Setzliste favorisierte Spieler mit einer Niederlage ins Turnier und mussten auch in der zweiten Runde der Spielstärke ihrer Gegner Tribut zollen.

In der Gruppe C gab es typische Anfangsrunden, fast überall setzten sich die nach Setzliste favorisierten Spieler auch durch.

DSC 5443 Top 15 Challenge DSC 5431Buhmann links Ferenc Langheinrich DSC 5432Bindrich links Matthias Dann DSC 5433Bischoff li Niklas Huschenbeth DSC 5342Rainer Buhmann links Gunter Spies thumb DSC 5356Matthias Dann links Felix Meisner DSC 5359Alexander Naumann li Klaus Bischoff   DSC 5402Alexander Kovchan li Dieter Kaiser DSC 5426 Anna Kantane

25 Jahre Schachfestival – Jubiläums - Schachsommer gestartet

DSC 5308 Startschuss OpenBei der 25. Auflage des Dresdner Schachsommers zeigt sich das königliche Spiel in all seinem Facettenreichtum: klassischer Wettkampf am Brett in unterschiedlichen Varianten und die Kunst des Komponierens und Lösens von Schachproblemen werden in den nächsten zwei Wochen zu erleben sein. Heute eröffnete Dr. Dirk Jordan als erstes Turnier des Sommers das Challlenge – Turnier. 24 Spieler kämpfen hier um die begehrten drei Plätze für das am Montag beginnende German Masters. Kurz danach fiel der Startschuss für das FIDE Open, das mit knapp 200 Teilnehmern und einer beachtlichen Zahl an Titelträgern quantitativ wie qualitativ sehr gut besetzt ist. Am Dienstag gibt es ein feines ELO – gewertetes Blitzturnier und ab Sonntag (6.8.2017) beginnen der 60. Weltkongress für Problemschach sowie die 41. Weltmeisterschaft im Lösen von Schachproblemen.

Hier einige Impressionen vom Eröffnungstag:

DSC 5224GartenschachDSC 5230FoyerDSC 5255Eroffnung ChallengeDSC 5265Rainer Buhmann links Stefan LoefflerDSC 5270Niclas Huschenbeth links Vincent KeymerDSC 5272Hans Moehn links Falko BindrichDSC 5276Frank Zeller links Alexander NaumannDSC 5296Anmeldung OpenDSC 5310 Chall Frank Zeller links Niklas HuschenbethDSC 5327 Chall Igor Khenkin Hans MoehnDSC 5328 Blick in den SaalDSC 5332 Felix Braeuer li GM Vladimir Onischuk

Die Gewinner des Preislösens zum 25. Schachsommer

Die Gewinner des Preislösens der Sächsischen Zeitung anlässlich des 25. Dresdner Schachsommers stehen fest.

Die volle Punktzahl erzielten:

  • U. Hoffmann
  • R. Krätschmer
  • J. Schottenhamel
  • M. Schreckenbach
  • Dr. K.-H. Usbeck

Bei so vielen perfekten Lösungen musste das Los über die Platzierungen entscheiden. Platz 1 ging an U. Hoffmann aus Radebeul, der sich über 50 € und die Teilnahme an der Schachsommer - Gala freuen darf. Zweiter wurde Dr. K.-H. Usbeck aus Nossen. Er gewinnt 30 €  und der drittplatzierte H.-J. Kleinwechter aus Schmöln - Putzkau 20 €. (Quelle: Sächsische Zeitung vom 22.7.2017)

Herzlichen Glückwunsch den Gewinnern!

Die Nominierten Spieler für das German Masters 2017 stehen fest!

Es ist soweit! Bundestrainer Dorian Rogozenco hat die direkt gesetzten Spieler für das German Masters 2017 (sponsored by UKA) bekannt gegeben. Die fünf begehrten Plätze im Spitzenturnier haben sich gesichert:
 
- Dieter Nisipeanu (ELO 2683)meier georg 2014 dortmund ausschnitt 6240a297
 
- Matthias Blübaum (ELO 2634)
 
- Georg Meier (ELO 2636)
 
- Andreas Heimann (ELO 2586)
 
und Rasmus Svane (ELO 2577).

Für das Challenge-Turnier wurden Rainer Buhmann (ELO 2625), Vitaly Kunin (ELO 2571) und Dennis Wagner (ELO 2563) von Bundestrainer Rogozenco nominiert. Sie erhalten damit die Chance, sich gegen die teilnehmenden deutschen Großmeister zu messen und einen der noch 3 freien Plätze im German Masters zu ergattern.
 
Neben dem hochkarätigen Masters Turnier glänzt der 25. Dresdner Schachsommer mit hohen Teilnehmerzahlen. Noch vier Wochen trennen uns vom Start des Jubiläumsschachsommers und schon über 180 Schachspieler haben sich für das FIDE Open angemeldet.
 
Die zweite Anmeldephase (gleichbleibende Startpreise) ist noch bis zum 28. Juli 2017 ausgeschrieben und interessierte Spieler können sich weiterhin unter folgendem Link oder per Email an Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein! zum Turnier anmelden.
 
Alle Schachfreunde und Interessenten sind herzlich eingeladen die "SIlberhochzeit" des Dresdner Schachsommers mit uns zu feiern!

Volunteers gesucht!

sfd logo wccd2017 4cVom 05. – 13. Oktober findet in Dresden die dritte Schach - Weltmeisterschaft für Menschen mit Behinderungen statt. Seh-, hör- und körperbehinderte Schachspielerinnen und Schachspieler werden gemeinsam ihren Weltmeister ermitteln.

Zur bestmöglichen Durchführung dieser vom ZMDI Schachfestival e.V. organisierten Schachveranstaltung suchen wir engagierte Helfer!

Gesucht werden Assistenten am Brett, die die Züge ausführen und die Partien mitschreiben, Helfer für den Turniersaal, die aufmerksam sind für die Belange der Spieler, andere, die beim Transport oder der Begleitung zu den Rahmenveranstaltungen helfen.

Interessierte sollten

Schach – Grundkenntnisse haben und Partien notieren können

oder

Fremdsprachen, insb. Russisch und/oder Englisch sprechen

oder

Gebärdensprache beherrschen

Spielort ist das Hotel Wyndham Garden, Wilhelm – Franke – Straße 90, 01219 Dresden.

Ein erstes Treffen findet am 04. August 2017 um 16:00 Uhr im Rahmen des Dresdner Schachsommers im Hotel Wyndham Garden statt.

Wer Interesse hat, meldet sich bitte bei:

Yvonne Ledfuß

ZMDI Schachfestival e.V.

E-Mail: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 
 

Sponsoren & Partner